Sojus

 
Zur Vergrößerung bitte klicken

Leseprobe (PDF)
Verlagsvorschau (PDF)
MP3-Hörprobe (ab April 2019)

Roman 2019 :: 300 Seiten :: Gebundene Ausgabe
Eur 20,00 :: ars vivendi Cadolzburg
ISBN: 978-3-86913-974-6
Als E-Book: Eur 14,99 (eISBN: 978-3-86913-975-3)

Verlagsinfo

1956 – Ex-Kommissar Andreas Eckart wird von einem früheren Mitstreiter kontaktiert, der für den britischen Nachrichtendienst MI6 ein explosives Dossier erwerben will: Ein ungarischer Geheimpolizist möchte sich in den Westen absetzen und bietet eine Liste mit den Namen von KGB-Agenten und -Doppelagenten. Eckart lehnt zunächst ab. Doch dann erfährt er, dass er eine familiäre Beziehung zu einem dieser Agenten hat. Er lässt sich umstimmen und begibt sich auf eine heikle Mission nach Budapest, wo die sowjetische Invasion nach dem Volksaufstand in vollem Gange ist und die Stadt in Chaos und Gewalt versinkt …

Dritter Band der Andreas Eckart-Reihe und Nachfolger von Tage der Nemesis und Rattenlinien.

Pressestimmen (bitte klicken)

Ein spannender Roman, verpackt wie ein guter Bond, der klar und sachlich einen Zugang zu einem komplexen Thema schafft. :: Swantje Kubillus / Stuttgarter Zeitung
Lesermeinungen (bitte klicken)

Alle drei Romane (Tage der Nemesis, Rattenlinien, Sojus) sind ungeheuer spannende und gut geschriebene Geschichten- und Geschichtsbücher die sowohl ausgezeichnet unterhalten wie auch gleichzeitig den eigenen Horizont erweitern. Ich kann nur hoffen dass der Autor die Reihe fortsetzt. Es gibt noch viele dunkle Stellen in der Gegenwartsgeschichte, die seiner Aufmerksamkeit wert wären. :: Peter Schlegel / Amazon

Bitte beachten Sie:
… Für alle hier veröffentlichten Texte gelten die Spielregeln für unerlaubten Nachdruck, Verbreitung, usf. usf. Bei Interesse an der offiziellen Weiterveröffentlichung obiger Arbeiten bitte ich, mir eine Mail zu senden. Wir können über (fast) alles reden. Zuwiderhandlungen werde ich urheberrechtlich verfolgen lassen.
… Ich habe auf dieser Seite Links zu den Online-Buchhändlern amazon und Osiander.de für Sie bereitgestellt, um Ihnen einen schnellen und einfachen Zugang zu meinen Büchern zu ermöglichen. Persönlich empfehle ich, entweder Osiander.de zu nutzen oder Titel und ISBN zu notieren und damit zum Buchhändler Ihres Vertrauens zu gehen. Sie stärken damit den lokalen Einzelhandel und setzen zudem ein Zeichen für die Vielfalt auf dem Buchmarkt. Herzlichen Dank!