Termine

VS-Werkstattgespräch Prosa

Datum: 02.10.2021

Uhrzeit: 18:30

Ort: Stuttgart, Kulturwerk an der Wagenburgstraße


 
2021-10-02 18:30:00
2021-10-02 19:30:00
Europe/Berlin
VS-Werkstattgespräch Politische Literatur
Stuttgart, Kulturwerk an der Wagenburgstraße
VS-Werkstattgespräch Politische Literatur

VS-Werkstattgespräch zum Thema Prosa. Mit Beate Rothmaier, Joachim Zelter und Imre Török. Moderation: Martin v. Arndt.

Präsentationslesung von WIE WIR TÖTEN: Stuttgart

Datum: 04.11.2021

Uhrzeit: 19:30

Ort: Stuttgart, Stadtbibliothek


 
2021-11-04 19:30:00
2021-11-04 21:00:00
Europe/Berlin
Martin von Arndt: Lesung aus Wie wir töten
Stuttgart, Stadtbibliothek
Bonn, 1961: Agent Dan Vanuzzi wird vom französischen Auslandsnachrichtendienst angeheuert, zwei in der BRD untergetauchte Mitglieder der algerischen Befreiungsarmee aufzuspüren. Der Algerienkrieg tobt mittlerweile seit sieben Jahren, und den beiden werden Kriegsverbrechen an französischen Soldaten zur Last gelegt. Um sie zu fangen, muss Vanuzzi seine ganze Kraft und Erfahrung aus zwanzig Jahren Geheimdienst aufbieten. Doch schon nach kurzer Zeit wird klar, dass niemand der ist, der er zu sein scheint.

Präsentationslesung von Martin von Arndt aus dem Roman WIE WIR TÖTEN, WIE WIR STERBEN. + Bonn, 1961: Agent Dan Vanuzzi wird vom französischen Auslandsnachrichtendienst angeheuert, zwei in der BRD untergetauchte Mitglieder der algerischen Befreiungsarmee aufzuspüren. Der Algerienkrieg tobt mittlerweile seit sieben Jahren, und den beiden werden Kriegsverbrechen an französischen Soldaten zur Last gelegt. Um sie zu fangen, muss Vanuzzi seine ganze Kraft und Erfahrung aus zwanzig Jahren Geheimdienst aufbieten. Doch schon nach kurzer Zeit wird klar, dass niemand der ist, der er zu sein scheint.

Lesung aus WIE WIR TÖTEN: Geislingen

Datum: 12.11.2021

Uhrzeit: 19:30

Ort: Geislingen, Stadtbibliothek


 
2021-11-12 19:30:00
2021-11-12 21:00:00
Europe/Berlin
Martin von Arndt: Lesung aus Wie wir töten
Geislingen/Steige
Bonn, 1961: Agent Dan Vanuzzi wird vom französischen Auslandsnachrichtendienst angeheuert, zwei in der BRD untergetauchte Mitglieder der algerischen Befreiungsarmee aufzuspüren. Der Algerienkrieg tobt mittlerweile seit sieben Jahren, und den beiden werden Kriegsverbrechen an französischen Soldaten zur Last gelegt. Um sie zu fangen, muss Vanuzzi seine ganze Kraft und Erfahrung aus zwanzig Jahren Geheimdienst aufbieten. Doch schon nach kurzer Zeit wird klar, dass niemand der ist, der er zu sein scheint.

Lesung von Martin von Arndt aus dem Roman WIE WIR TÖTEN, WIE WIR STERBEN. + Bonn, 1961: Agent Dan Vanuzzi wird vom französischen Auslandsnachrichtendienst angeheuert, zwei in der BRD untergetauchte Mitglieder der algerischen Befreiungsarmee aufzuspüren. Der Algerienkrieg tobt mittlerweile seit sieben Jahren, und den beiden werden Kriegsverbrechen an französischen Soldaten zur Last gelegt. Um sie zu fangen, muss Vanuzzi seine ganze Kraft und Erfahrung aus zwanzig Jahren Geheimdienst aufbieten. Doch schon nach kurzer Zeit wird klar, dass niemand der ist, der er zu sein scheint.

termine

Hinweis: Durch Anklicken der Kalender-Funktion werden Sie auf die Online-Angebote von Google, Microsoft oder Yahoo! (Oath) weitergeleitet. Hierbei öffnet sich bewusst ein neues Fenster, um Ihnen zu signalisieren, dass Sie damit das Online-Angebot von vonarndt.de verlassen. Datenschutzrechtlich geschieht dies auf eigenes Risiko, weil für mich nicht zu ermitteln ist, welche Daten Google, Microsoft oder Yahoo! dabei „mitnehmen“. Ich übergebe von meiner Seite keine weiteren Daten als Datum, Uhrzeit, Ort der Veranstaltung und eine inhaltliche Information zur Veranstaltung. Dieses Kalender-Übernahmeangebot dient der Wahrung eines berechtigten Interesses gemäß Artikel 13, Datenschutzrichtlinie von vonarndt.de.

Schullesungen: Informationen für interessierte Lehrer*innen

Salonlesungen: Aktuelle Termine erfahren Sie bei den Veranstalter*innen.

Bei Interesse an einer Lesung aus Wie wir töten, wie wir sterben oder Sojus wenden Sie sich bitte an: ars vivendi Verlag | +49 (0) 9103 7 19 29 99 | veranstaltungen[AT]­arsvivendiverlag.de