SWR2 über SOJUS

Sehr schönes SWR2-Lesezeichen von Silke Arning über SOJUS: „Martin von Arndt konzentriert sich auf das stille, verzweifelte Leid, auf die tragischen Verwicklungen, darauf, dass Menschen von Ideologen verführt, instrumentalisiert, missbraucht werden. Mit seinem Roman bringt Martin von Arndt dieses für die Ungarn wunde Geschichtskapitel auf eindringliche Art jetzt dem deutschen Publikum nah.“ Und hier ist der Link zum Originalbeitrag.

Nächster Artikel

Crime Cologne 2019

Voriger Artikel

Lesungen aus SOJUS in Karlsruhe und Stuttgart