mva
rattenlinien neu

Klug inszeniert :: SWR

Klug inszeniert :: SWR

Klasse Geschichtskrimi :: HR

Klasse Geschichtskrimi :: HR

Schnörkellos und temporeich :: Stuttgarter Zeitung

Schnörkellos und temporeich :: Stuttgarter Zeitung

rattenlinien big
nemesis neu

Packender Politthriller :: WDR

Packender Politthriller :: WDR

Grandiose Geschichtsstunde :: SWR

Grandiose Geschichtsstunde :: SWR

Rasant geschriebener Roman :: Glanz&Elend

Rasant geschriebener Roman :: Glanz&Elend

tage der nemesis big
sojus basis sojus stern schattensojus stern

Entwickelt erzählerischen Sog :: BR2

Entwickelt erzählerischen Sog :: BR2

Detailliert und eindringlich :: SWR2

Detailliert und eindringlich :: SWR2

Wie ein guter Bond :: Stuttgarter Zeitung

Wie ein guter Bond :: Stuttgarter Zeitung

sojus cover slider sm
mva

Letzte Aktualisierung: 24.09.2021 @ 20:34 Uhr

Martin von Arndt

Autor | Lektor | Dozent


„If you find yourself in a hole, the first thing to do is stop digging.“ (US-Sprichwort)

Herzlich willkommen, und möge der Weisheit entsprießen Ihnen jegliche Handlung, herrlich und hoch wie der Weizen eines guten, gesegneten Jahres ohne Wurm, ohne Wühlmaus! (Ein alter keltischer Segensspruch, ich dachte, einige erhabene Worte zu Beginn können nicht schaden.)
Ich freue mich, Sie auf meiner Homepage begrüßen zu dürfen. Pressevertreter*innen finden hier eine aktuelle Pressemappe zum Download (10MB in ZIP-Datei) sowie unter dem Menüpunkt Presse die wichtigsten weiteren Informationen und Downloads. Daneben gibt es aktuelle Informationen zu meiner Biographie und meinen Büchern; außerdem natürlich Leseproben, (Presse-) Fotos, sowie Audio- und Videodateien von Lesungen und Fernsehauftritten.
Sollten Sie etwas suchen, das Sie spontan oder über die Suche im Menü nicht gefunden haben, freue ich mich über eine Nachricht. Oder besuchen Sie mich auf meiner facebook-Seite.

 

 

Herzliche Grüße, Ihr

Martin von Arndt

News

  • Lesung in Riedlingen

    Fast ein Jahr ist es pandemiebedingt her, seit ich meine letzte Lesung vor Publikum halten konnte. Nun ist es endlich wieder soweit, eine neue Lesung, unter freiem Himmel, und die Wettervorhersage verspricht ein stabiles Nachmittagshoch. Deshalb seien Sie herzlich eingeladen, am 2. September 2021, 16 Uhr, auf Schloss Grüningen, 88499 Riedlingen. Ich werde, auch das freut mich sehr, nach vielen Jahren mal wieder aus meinem Roman DER TOD IST EIN POSTMANN MIT HUT lesen. Ich freue mich auf Sie!

  • Farben, Farben, Farben!

    Nach dem Dauergrau des Lockdowns war es Zeit, ein wenig (dezente) Farben in meinen neuen Internetauftritt zu bringen. Ich hoffe, es gefällt Ihnen – wenn nicht, nehmen Sie Kontakt auf mit mir und lassen Sie es mich wissen.

  • Arbeitsstipendium des Förderkreises dt. Schriftsteller

    Aufgrund der Corona-Krise und der für mich damit verbundenen existenzbedrohenden Situation (ich habe in allen meinen drei Berufen seit Oktober Auftrittsverbot) ist es mir derzeit nur durch institutionelle Unterstützung möglich, meinen neuen Roman Wie wir töten, wie wir sterben plangemäß zu schreiben. Mein besonders herzlicher Dank gehört deshalb heute der Jury des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg für das mir gewährte Arbeitsstipendium. Danke …!

  • Filmoptionsrechte für RATTENLINIEN

    Diese Woche fängt ausgesprochen gut an. Nachdem die New Yorker Produktionsfirma Pierpoline Films Inc. bereits die Filmrechte an TAGE DER NEMESIS erworben hatte, haben Ars Vivendi und ich soeben den Optionsvertrag für den Nachfolger RATTENLINIEN unterschrieben. Man darf also gespannt sein, ob Andreas Eckart demnächst auch in den USA ermittelt …!

  • Litcast: Mein Beitrag im Literatur-Podcast

    Der Förderkreis deutscher Schriftsteller in BaWü präsentiert mit lit.cast den ersten Literaturpodcast des Landes, in dem wöchentlich neue Texte aktueller und ehemaliger Stipendiat*innen zu hören sind, gelesen von den Autor*innen selbst. Ab 12. März ist auch mein Beitrag online.

  • Neue Onlinekurse

    Demnächst starten wieder zwei Onlinekurse von mir – wer dem Lockdown-Kummer entgehen und sich dabei noch ein wenig weiterbilden möchte, sei herzlich dazu eingeladen.

    Einführung in den Buddhismus
    Start: Donnerstag, 4.3., 19.00 – 21.15 Uhr, 3 Termine
    Anbieter: vhs Stuttgart

    Weiterlesen

Termine

VS-Werkstattgespräch Prosa

Datum: 02.10.2021

Uhrzeit: 18:30

Ort: Stuttgart, Kulturwerk an der Wagenburgstraße


 
2021-10-02 18:30:00
2021-10-02 19:30:00
Europe/Berlin
VS-Werkstattgespräch Politische Literatur
Stuttgart, Kulturwerk an der Wagenburgstraße
VS-Werkstattgespräch Politische Literatur

VS-Werkstattgespräch zum Thema Prosa. Mit Beate Rothmaier, Joachim Zelter und Imre Török. Moderation: Martin v. Arndt.

Präsentationslesung von WIE WIR TÖTEN: Stuttgart

Datum: 04.11.2021

Uhrzeit: 19:30

Ort: Stuttgart, Stadtbibliothek


 
2021-11-04 19:30:00
2021-11-04 21:00:00
Europe/Berlin
Martin von Arndt: Lesung aus Wie wir töten
Stuttgart, Stadtbibliothek
Bonn, 1961: Agent Dan Vanuzzi wird vom französischen Auslandsnachrichtendienst angeheuert, zwei in der BRD untergetauchte Mitglieder der algerischen Befreiungsarmee aufzuspüren. Der Algerienkrieg tobt mittlerweile seit sieben Jahren, und den beiden werden Kriegsverbrechen an französischen Soldaten zur Last gelegt. Um sie zu fangen, muss Vanuzzi seine ganze Kraft und Erfahrung aus zwanzig Jahren Geheimdienst aufbieten. Doch schon nach kurzer Zeit wird klar, dass niemand der ist, der er zu sein scheint.

Präsentationslesung von Martin von Arndt aus dem Roman WIE WIR TÖTEN, WIE WIR STERBEN. + Bonn, 1961: Agent Dan Vanuzzi wird vom französischen Auslandsnachrichtendienst angeheuert, zwei in der BRD untergetauchte Mitglieder der algerischen Befreiungsarmee aufzuspüren. Der Algerienkrieg tobt mittlerweile seit sieben Jahren, und den beiden werden Kriegsverbrechen an französischen Soldaten zur Last gelegt. Um sie zu fangen, muss Vanuzzi seine ganze Kraft und Erfahrung aus zwanzig Jahren Geheimdienst aufbieten. Doch schon nach kurzer Zeit wird klar, dass niemand der ist, der er zu sein scheint.

Lesung aus WIE WIR TÖTEN: Geislingen

Datum: 12.11.2021

Uhrzeit: 19:30

Ort: Geislingen, Stadtbibliothek


 
2021-11-12 19:30:00
2021-11-12 21:00:00
Europe/Berlin
Martin von Arndt: Lesung aus Wie wir töten
Geislingen/Steige
Bonn, 1961: Agent Dan Vanuzzi wird vom französischen Auslandsnachrichtendienst angeheuert, zwei in der BRD untergetauchte Mitglieder der algerischen Befreiungsarmee aufzuspüren. Der Algerienkrieg tobt mittlerweile seit sieben Jahren, und den beiden werden Kriegsverbrechen an französischen Soldaten zur Last gelegt. Um sie zu fangen, muss Vanuzzi seine ganze Kraft und Erfahrung aus zwanzig Jahren Geheimdienst aufbieten. Doch schon nach kurzer Zeit wird klar, dass niemand der ist, der er zu sein scheint.

Lesung von Martin von Arndt aus dem Roman WIE WIR TÖTEN, WIE WIR STERBEN. + Bonn, 1961: Agent Dan Vanuzzi wird vom französischen Auslandsnachrichtendienst angeheuert, zwei in der BRD untergetauchte Mitglieder der algerischen Befreiungsarmee aufzuspüren. Der Algerienkrieg tobt mittlerweile seit sieben Jahren, und den beiden werden Kriegsverbrechen an französischen Soldaten zur Last gelegt. Um sie zu fangen, muss Vanuzzi seine ganze Kraft und Erfahrung aus zwanzig Jahren Geheimdienst aufbieten. Doch schon nach kurzer Zeit wird klar, dass niemand der ist, der er zu sein scheint.

termine

Hinweis: Durch Anklicken der Kalender-Funktion werden Sie auf die Online-Angebote von Google, Microsoft oder Yahoo! (Oath) weitergeleitet. Hierbei öffnet sich bewusst ein neues Fenster, um Ihnen zu signalisieren, dass Sie damit das Online-Angebot von vonarndt.de verlassen. Datenschutzrechtlich geschieht dies auf eigenes Risiko, weil für mich nicht zu ermitteln ist, welche Daten Google, Microsoft oder Yahoo! dabei „mitnehmen“. Ich übergebe von meiner Seite keine weiteren Daten als Datum, Uhrzeit, Ort der Veranstaltung und eine inhaltliche Information zur Veranstaltung. Dieses Kalender-Übernahmeangebot dient der Wahrung eines berechtigten Interesses gemäß Artikel 13, Datenschutzrichtlinie von vonarndt.de.

Schullesungen: Informationen für interessierte Lehrer*innen

Salonlesungen: Aktuelle Termine erfahren Sie bei den Veranstalter*innen.

Bei Interesse an einer Lesung aus Wie wir töten, wie wir sterben oder Sojus wenden Sie sich bitte an: ars vivendi Verlag | +49 (0) 9103 7 19 29 99 | veranstaltungen[AT]­arsvivendiverlag.de